Zum Inhalt springen

„Deadbeat“: Kritik zur ersten Staffel der Geister-Comedy-Serie

deadbeat-serie

Kevin „Pac“ Pacalioglu ist ein Medium. Er kann Geister sehen und mit ihnen sprechen. Er kümmert sich darum, dass die Verstorbenen den Ort ihres Spuks verlassen, indem er deren letzte, unerledigte Aufgaben erfüllt, wofür er selbst die unangenehmsten Dinge auf sich nimmt. Und er ist der Protagonist der von Hulu produzierten Serie Deadbeat, die seit einiger Zeit auf DVD zu haben ist. Warum man sich das Geld dafür lieber sparen sollte, erfahrt ihr in der Kritik auf filmverliebt.de.

Link: „Deadbeat“: Kritik zur ersten Staffel der Geister-Comedy-Serie

Bild & Video: (c) Studiocanal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: