Zum Inhalt springen

Pirates of the Carribbean: Salazars Rache

Pirates of the Carribbean: Dead Men Tell No Tales, Joachim Rønning/Espen Sandberg, USA 2017

Der fünfte Film der Piraten-Saga rund um Captain Jack Sparrow (Johnny Depp) macht das große Problem der Reihe deutlich: Seit 2003 wird stets dieselbe Geschichte erzählt. Eine verfluchte Crew, ein legendärer Schatz, und mittendrin ein betrunkener, schrulliger Pirat, der meist nur passiv anwesend ist anstatt aktiv zu handeln. Diesmal sind es die Toten selbst, die – angeführt von einem immerhin schön-schaurigen Javier Bardem – Jagd auf Sparrow machen. Die Inszenierung bewegt sich auf durchschnittlichem Blockbuster-Niveau (auch wenn Depps digitale Verjüngungskur ziemlich mies aussieht), die Handlung schreitet in angenehm schnellen Schritten voran.

Und doch in Salazars Rache ein Film der ungenutzten Chancen. Die Motivation des Antagonisten? So banal und platt wie es nur geht. Der Fluch der Flying Dutchman, mit dem der Film eingeleitet wird? Nur eine Randnotiz, die dann noch mal im Epilog Erwähnung findet. Die beiden neuen Hauptfiguren (Brenton Thwaites und Kaya Scodelario)? Nervige, profillose Teenager, die absonderliche, deplatzierte und/oder unerträgliche Dialogzeilen von sich geben. Dieser Streifen weiß durchaus zu unterhalten – und doch fragt man sich permanent, wo denn nur das Neue, das Erfrischende, das Mitreißende geblieben ist, das den ersten Teil einst so toll gemacht hat. Diese Reihe braucht dringend eine Frischzellenkur – oder einen stillen und ehrenvollen Tod, solange das noch möglich ist.

imdb / Trailer

Bild: (c) Disney

One thought on “Pirates of the Carribbean: Salazars Rache Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: