Zum Inhalt springen

Vicky Cristina Barcelona

Woody Allen, USA/ESP 2008

Überraschung, Überraschung: Es gibt tatsächlich einen Woody-Allen-Film, der mir gefällt. Der heißt Vicky Cristina Barcelona und schickt die spießig-biedere Vicky (Rebecca Hall) sowie die freigeistige Cristina (Scarlett Johansson) für ein Viertel Jahr nach Barcelona, wo sie mit einem örtlichen Künstler (Javier Bardem) anbandeln. Der scheint die zwei Frauen zunächst nur ins Bett bekommen zu wollen, erweist sich aber schnell als charmanter und höflicher Intellektueller, der beiden ganz neue Lebens- und Liebesperspektive eröffnet.

Nun ist das Wort „intellektuell“ eines, das unvermeidlich mit der Filmografie mit Woody Allen verbunden ist – selten zum Guten, wie ich meine. In der Tat sind die zahlreichen Dialoge (und die zusätzliche Narration aus dem Off) gelegentlich auch reichlich prätentiös. Das übergreifende Thema hat bei mir allerdings einen Punkt getroffen, der mein Interesse bis zum Ende konstant hoch hielt, porträtiert Allen hier doch unterschiedliche Beziehungs- und Liebeskonzepte, die allesamt ihre Berechtigung haben, aber keinen der Protagonisten wahrlich glücklich machen. Die Erkenntnis lautet: Nur unerfüllte Liebe kann romantisch sein. Zusammen mit den tollen Schauspielleistungen und der fantastischen katalanischen Kulisse ergibt das einen Film, der mich überaus positiv überraschen konnte.

imdb / Trailer

Bild: (c) Concorde Filmverleih

7 Kommentare zu „Vicky Cristina Barcelona Hinterlasse einen Kommentar

      • Stadtneurotiker war auch nicht so meins. Ich habe gehört, Midnight in Paris soll sehr gut sein. Den hab ich aber nicht gesehen. Ich bin dann doch mehr ein Jarmusch-Mensch 😂

        Gefällt 1 Person

      • „Matchpoint“ wäre noch zu empfehlen (ebenfalls mit Scarlett Johansson) und eigentlich auch „Manhattan“. Aber der fällt in die Zeit von „Annie Hall“, könnte also für dich ähnlich schlecht funktionieren.

        Gefällt 1 Person

      • Von Matchpoint habe ich bisher immer schlechtes gehört – aber vielleicht bin ich genau der Typ, dem die schlechten Allen-Filme gut und die guten nicht gefallen ^^

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: