Zum Inhalt springen

Kinotagesstätte #83: Videospielverfilmungen

Immer wieder sind wir gespannt auf sie – und immer wieder enttäuschen sie uns: Videospielverfilmungen. Zumindest die allermeisten davon. Doch eigentlich hat sich zwischen „Super Mario Bros.“ von 1993 und dem für 2023 angekündigten Mario-Film so einiges getan – zumindest beim Budget und der Menge. Aber auch qualitativ? Und wo liegen eigentlich die Fallstricke bei einer solchen Adaption?

Fragen, denen Marius und Christian in der 83. Folge der Kinotagesstätte auf den Grund gehen wollen. Und ein frisches Intro gibt’s noch obendrauf.

Eure Meinung zu Videospielverfilmungen? Habt ihr ein geheimes Juwel, das viel zu wenige kennen? Oder könnt ihr mit diesen modernen „Games“ überhaupt nix anfangen? Eure Ausführungen gern unter diesem Link hier in die Kommentarsektion packen.

Viel Spaß beim Reinhören!

Timecodes:

0:00:16 Begrüßung

0:01:08 Unser persönliches Verhältnis zu Videospielverfilmungen

0:13:25 Woher rührt der schlechte Ruf?

0:21:59 Unterschiedliches Erzählen

0:00:16 Begrüßung

0:01:08 Unser persönliches Verhältnis zu Videospielverfilmungen

0:13:25 Woher rührt der schlechte Ruf?

0:21:59 Unterschiedliches Erzählen

0:30:53 Was braucht eine gute Adaption?

0:53:07 Bessert sich die Lage?

1:00:07 Usere Wunschverfilmung

1:04:15 Unsere Flop 3

1:16:02 Verabschiedung

0:30:53 Was braucht eine gute Adaption?

0:53:07 Bessert sich die Lage?

Beitragsbild: Uncharted (c) Sony Pictures Releasing GmbH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: