Zum Inhalt springen

The Man who killed Don Quixote

Terry Gilliam, ESP/FRA/BEL/POR 2018

Dass es The Man who killed Don Quixote tatsächlich gibt, ist schon allein deshalb schön, weil sich Regisseur Terry Gilliam damit einen Traum erfüllen konnte, den er schon seit 27 Jahren hegte: Nämlich diese verrückte Geschichte zu erzählen. Umso besser, dass dabei auch noch ein guter Film herausgekommen ist. Zwar kein großartiger, der an Gilliams Klassiker 12 Monkeys und Brazil herankommt – aber dennoch einer, den man sehen sollte. Vorausgesetzt, man kann sich für skurrile Geschichten mit sprunghaftem Plot und einem unzuverlässigen Erzähler begeistern.

Im Mittelpunkt steht der Regisseur Toby (Adam Driver), der im spanischen Hinterland einen Werbespot inszenieren soll und dabei einem alten Weggefährten begegnet: einem ehemaligen Schuster (Jonathan Pryce), den er einst als Don Quixote für seinen Studentenfilm gecastet hatte und der seitdem davon überzeugt ist, wirklich Don Quixote zu sein. Für beide beginnt eine Odyssee voller seltsamer Begegnungen, die die Grenze zwischen Film und Realität sowohl für Toby als auch den Zuschauer immer weiter verschwimmen lassen.

Gilliam-typisch kann man sich hier also nie sicher sein, was nun echt ist und was nicht, was Fantastik und was Wirklichkeit. Zugleich changiert The Man who killed Don Quixote mühelos zwischen Comedy und Drama. Da wird zwar nicht jeder Ton genau getroffen und auch das Ende ist nicht die brillante Pointe, die dieser Film hätte bekommen können. Nichtsdestotrotz ein tolles, weil sehr unterhaltsames und angenehm abgedrehtes Ding.

imdb / Trailer

Bild: (c) Concorde Filmverleih

6 Kommentare zu „The Man who killed Don Quixote Hinterlasse einen Kommentar

  1. Ich hab den letztes Jahr im Kino echt gefeiert und konnte die vielen sehr kritischen Stimmen überhaupt nicht verstehen…insofern freut es mich, dass er dir offensichtlich auch gefallen hat 😊.

    Gefällt 1 Person

  2. Gerade gesehen, dass es den jetzt bei Prime gibt. Muss ich mir auch noch anschauen. Unglaublich, dass es diesen Film doch noch gegeben hat. Ich habe vor Ewigkeiten die Doku über die Dreharbeiten gesehen, als es noch um Johnny Depp in der Hauptrolle ging.

    Gefällt 1 Person

    • Ja, hab ihn auch auf Prime direkt und musste ihn mir nach Marius Lobeshymnen in unserem Podcast natürlich direkt ansehen. Wie heißt denn die Doku? Die würde mich auch interessieren

      Liken

      • Lost in La Mancha heißt die Doku. Ist wirklich sehr interessant. Eigentlich gedacht als Behind the Scene Doku wurde es schnell zu einer Doku über das Scheitern des Films. Lief irgendwann mal auf arte. Kann ich nur empfehlen.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: